Das Finale – Die Heimfahrt

Nach der Verabschiedung bei Wirtgen bestiegen wir zum letzten Mal unseren Bus, der von unserem Fahrer Guido schon in Startposition gebracht wurde. Da wir sehr zeitig dran waren, hofften wir auf nicht all zu viel Freitags-Verkehr. Und so lief es auch richtig super. Bei Limburg konnten wir einen Stau umfahren und die restliche Strecke war frei.

Dank Mütsch, der die letzte Runde auf der diesjährigen Düsseldorfexkursion schmiss, hatten wir auch noch etwas zu trinken. Als unser Schorle Max auch noch einen seiner berühmten Witze zum Besten gab, war die Stimmung wieder am Höhepunkt.

Gegen 16:00 Uhr waren dann alle zu Hause und ich denke jeder freut sich auf sein eigenes Bett.

Tja liebe FTM1’er, so schnell geht eine Woche rum. Ich hoffe, es hat euch gut gefallen. Ich möchte mich bei euch bedanken, dass ihr immer alle pünktlich ward und es keine größeren Ausfälle gab.

Bedanken möchte ich mich auch noch bei meinem Kollegen Frank, der mich in diesem Jahr begleitet hat. Es war eine tolle Zeit mit dir……(Das nächste Mal schmeiße ich Dein Getränk um, dann kannst du meins trinken ;-)))

Na klar vergessen wir auch in diesem Jahr unseren Fahrer Guido (Fa. Fella Reisen, Grünsfeld) nicht. Vielen Dank, dass du uns wieder sicher von Ort zu Ort gebracht hast.

Und zum Schluss ein Danke an die Blogschreiber, die sich nach den Besichtigungen noch die Zeit nahmen um Euch ein Bisschen mit auf die Reise zu nehmen.

Jetzt wünsche ich noch allen ein schönes Wochenende und eine gute Zeit…..

Bis zum nächsten mal, euer

Stefan Schulz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s